Auslaufender Diesel nach LKW Unfall

      Kommentare deaktiviert für Auslaufender Diesel nach LKW Unfall

Datum: 22. Januar 2022 um 1:57
Alarmierungsart: Funkmelder, Handy / Alamos
Dauer: 3 Stunden 34 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: BAB A9 Müb Süd -> Müb Nord
Fahrzeuge: Florian Münchberg 10/1, Florian Münchberg 42/1, Florian Münchberg 43/1, Florian Münchberg 58/1, Florian Münchberg 61/1, VSA


Einsatzbericht:

Landkreis Hof

Münchberg: Lkw kollidiert auf A9 mit Schneepflug

Lkw verliert mehrere Hundert Liter Diesel

Ein Lkw fuhr am Samstagmorgen (22. Januar) auf der A9 bei Münchberg (Landkreis Hof) in einen Schneepflug. Dabei verlor der Lkw-Fahrer mehrere Hundert Liter Diesel. Verletzte gab es keine.

Lkw verliert rund 900 Liter Diesel

Das Streufahrzeug verließ an der Anschlussstelle Münchberg-Nord die A9. Laut Polizei wollte dies der Lkw-Fahrer ebenso und fuhr rechtsseitig neben dem Winterdienst. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Tankbehälter des Lkw aufgerissen, weshalb rund 900 Liter Diesel ausliefen, so ein Sprecher der Feuerwehr Münchberg.

Mehrere Hundert Liter Diesel laufen ins Erdreich und auf die Fahrbahn aus

Durch den Unfall kam der Lkw ins Schleudern und auf der Außenschutzplanke quer zum Stehen. Aus diesem Grund musste die Maschine mit der Hilfe eines Autokrans geborgen werden. Zudem wurde das Wasserwirtschaftsamt hinzugezogen, da der Diesel ins Erdreich und auf die Fahrbahn auslief. Die Reinigung der Fahrbahn ist inzwischen abgeschlossen. Das betroffene Erdreich musste abgetragen werden. 

A9 über mehrere Stunden über eine Spur befahrbar gewesen

Die Feuerwehren waren mit starken Kräften im Einsatz. Das THW sicherte zudem die Unfallstelle ab. Für mehrere Stunden war die Autobahn in Richtung Norden über eine Fahrspur befahrbar. Den Schaden schätzt die Verkehrspolizei Hof auf mindestens 60.000 Euro. Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls dauern an.

Bericht / Bilder: TvO & News5 / Fricke